Impressionen - Visionen

Sie haben Interesse an:

Gedanken über den Ursprung des Universums

Tipps und Anregungen über Gesundheit des Körpers und des Geistes

Von Johann Hobl

Zunächst einige Gedanken Meinerseits über den Ursprung des Universums:

Können wir diese Frage einerseits von den Wissenschaften, und andererseits von den Religionen und Philosophien jemals bis zur letzten Konsequenz beantworten?

Das Universum

Seit Milliarden von Jahren bewegt sich unsere Erde durch den Weltraum, umkreist gleichzeitig die Sonne, unser zentrales Gestirn, ohne auch nur einen Millimeter von ihrem Kurs abzuweichen. Unsere Galaxie, die Milchstraße, in der wir uns befinden, bewegt sich ebenfalls in Harmonie mit Milliarden weiterer Galaxien durch den riesigen Weltraum. Die Naturwissenschaften haben uns bis heute erstaunliche Erkenntnisse über die Entstehung des Universums und des Lebens auf der Erde vermittelt. Die Bausteine des Lebens von den Elementarteilchen bis zum Menschen sind von der Astronomie, der Physik, der Biologie, und vielen Fachgebieten dieser Wissenschaften aufgeschlüsselt und anschaulich in den verschiedensten Medien der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt worden. Dennoch müssen wir uns weiterhin die Frage stellen: Wie, und warum konnte der Prozess der Entstehung des Universums und des Lebens auf der Erde sich in Gang setzen. Diese Frage beschäftigte mich besonders während meiner Jugendzeit. Das zentrale Thema dabei lautet: Konnte das Universum und das Leben auf der Erde auf Grund vieler aufeinander folgender Zufälle und Konstellationen entstehen, wie es in der Evolutionstheorie angenommen wird, oder unterliegt das gesamte Universum einem Schöpfungsprozess.

In meinem soeben erschienenen Buch: DAS HANDGEMACHTE UNIVERSUM und zentrale Ereignisse, welche die Geschichte der Menschheit prägten, vom Anfang bis Heute. Beschreibe ich auf einfache Art und Weise, welche Komponenten für die Entstehung jeglichen Seins notwendig sind. In der Folge gehe ich komprimiert zusammengefasst auf die uns geläufigen geschichtlichen Ereignisse von Adam und Eva, über Noah, Abraham, Mose, Jesus, bis zur Wiederkunft Christi ein.

Dieses neue universelle Verständnis über das Wesens Gottes, und die geschichtlichen Abläufe, habe ich aus dem Leben und den Schriften von Rev. Sun Myung Moon entnommen und in mein Leben seit über 40 Jahren integriert.

Hier das VORWORT zum Buch „Das Hangemachte Universum“

Dieser Bericht ist ein herantasten in die Welt der Ursache, wie war es möglich, dass aus der dunklen Nacht, dem Nichts, etwas entstehen konnte, was wir unser Universum nennen. Wer sind wir Menschen eigentlich, die eine wundersame Umgebung vorfinden, an der wir uns erfreuen, und mit unserer Geistefähigkeit kultivieren und für uns angenehm gestalten können. Im gleichen Atemzug zerstören wir die Natur und uns selber durch selbstsüchtige Gedanken, Worte und Werke. Ein kleiner Streifzug im extremen Zeitraffer durch die Menschheitsgeschichte aus der Sicht des Erbauers, führt uns in diesem Buch zur Wurzel des Übels auf der Erde, seit Anbeginn der Menscheit. Einige Eckpfeiler der langen Menschheitsgeschichte führen uns bis ins zwanzigste Jahrhundert , das von weltweiten Kriegen einerseits, und technischen Fortschritt anderseits geprägt war. Weltuntergangsstimmungen und Endzeitszenarien begleiten uns bis heute. Viele Prophezeiungen von Sehern der vergangenen Jahrhunderte richteten sich auf das 20. Jhd. und darüber hinaus, in dem apokalyptische Ereignisse einerseits, und die Wiederkunft Christi andererseits eintreffen würden. Überbevölkerung, Umweltverschmutzung und Technologien die uns überwachen, sind den Menschen durch diverse Bücher (Georg Orwell 1984) bewußt geworden. Die Jahre vergingen, der Übergang ins dritte Jahrtausend wurde mit Spannung erwartet. Was ist passiert? Nichts von außergewöhnlicher Bedeutung. Zuletzt wurde das Jahr 2012 und im besonderen der 21. Dezember 2012 als magisches Datum errechnet. Bücher wurden geschrieben, Filme gedreht, mit teilweise furchterregenden Naturkatastrophen. Wir haben sie alle überlebt, außer einer Anhäufung von Erdbeben mit seinen Auswirkungen, und selbst produzierter Kriege. Was steckt dahinter? Es gab auch jene erwähnten Prophezeiungen, die speziell im christlichen Kulturbereich wie Europa, mit der Erwartung der Wiederkunft Jesus Christus einher gingen, aber nirgends mit lauten Posaunenschall von den Engeln, den Boten Gottes angebliesen wurden. An der Schwelle vom 19. zum 20. Jhd. gab es in Korea große Erwartungen, dass der Messias in diesem Land wiederkommen wird. Im Europa nach dem zweiten Weltkrieg erlebte das Christentum bis Anfang der 70er Jahre eine spirituelle Erweckungsbewegung mit Wiederkunftserwartungen, die besonders von neuen Gruppen, auch Sekten genannt, auf den Straßen und Plätzen propagiert wurden. Nach und nach flaute der lebendige Geist ab, und ist heute kaum noch wahrnehmbar. Was hat sich auf der Bühne des Weltgeschehens, aber auch hinter dem Vorhang im 20. Jhd. betreffend der religiösen Erwartung auf die Wiederkunft einerseits, und den Verfall der christlichen Werte in den meisten Ländern der Erde andererseits, abgespielt? Das zwanzigste Jahrhundert hat uns auch neue Erkenntnisse über Zusammenhänge in der Geschichte, die Bedeutung der Religionen in der Vergangenheit und Heute geschenkt. Wohin geht unsere Reise? In diesem Buch sind auch Ereignisse des zwanzigsten Jahrhunderts bis heute aufgezeichnet, die als solche von den führenden Schichten auf religiöser und weltlicher Ebene in ihrer Bedeutung nicht richtig eingeschätzt und wahrgenommen wurden. Stellen wir uns die Frage: Sind die Ereignisse und Erwartungen eingetroffen? Oder ist so manches im Keim erstickt? Oder nicht wahrgenommen worden? Auf diese Fragen wird in diesem Buch auf möglichst kurze und einfache Art eingegangen. Die heiß umstrittene Person, welche der Urheber und Ausgangspunkt meiner Entdeckungsreise in die Welt der letzten Ursache ist; die Verfolgung auf allen Ebenen, politisch, religiös und schließlich auch unter seinen eigenen Mitstreitern erduldet und überlebt hat, ist letztlich als Sieger der Wahren Liebe hervorgegangen. Sein Name ist: Rev. Dr. SUN MYUNG MOON. Mögen die niedergeschriebenen Ereignisse und Erkenntnisse, welche nur einen Hauch der gesamten Geschichte darstellen, dem Leser eine hoffnungsvolle Zukunft, eine Zukunft, welche im Christentum, in der Bibel im Buch der Offenbarung als Reich Gottes, die Wohnung Gottes unter den Menschen beschrieben ist. Offb. Kap. 21, 1-8

Für weitere Informationen, Fragen und Anregungen stehen wir gerne zur Verfügung. Buchbestellung unter folgender Tel. Nummer oder E-Mail Adresse.

Tel.:
+43664 10 69 826
E-mail:
johann.hobl at gmail.com